Willkommen beim Verein der

Freunde der Dresdner Kapellknaben e.V.


Das Institut und der Chor der Dresdner Kapellknaben werden durch das Bistum Dresden-Meißen getragen. Um jedoch einzelne Projekte und Anschaffungen für die Jungen zu finanzieren bzw. bei der Finanzierung zu helfen, ist die Unterstützung durch Gönner und Freunde unersetzbar. Genau zu  diesem Zweck versammelten sich am 18.03.1994 ehemalige Kapellknaben, Eltern aktiver Chormitglieder, Freunde der Hofkirchenmusik und die Institutionsleitung, um den "Verein der Freunde der Dresdner Kapellknaben e.V." zu gründen, der dieses Anliegen verwirklichen sollte.

Die Kapellknaben

Die Dresdner Kapellknaben stehen in der Tradition des Sächsischen Hofes. Im Jahre 1548 erließ Kurfürst Moritz von Sachsen eine “Cantoreiordnung” und errichtete damit für den Hofgottesdienst eine Hofkantorei, aus der neben den Kapellknaben auch die Hofkapelle ( Sächsische Staatskapelle ) hervorging.



Aktuelle Themen

Schuljahr 2019/20

Weihnachtsgeschenk


Kein Gangsteralarm, sondern nur ein gänzlich ungestelltes Foto: Kapellknaben mit dem diesjährigen Weihnachtsgeschenk, einem Schlauchschal mit Logo der KK, das die Hausleitung besorgt und der Förderverein finanziert hat. Vielleicht wird es ja noch richtig Winter und die Schals – umgangssprachlich auch „Omas“ genannt – erfüllen ihren Zweck als Schutz vor kaltem Wetter.

Lambach 2020

Winterferien


Schlauchschals eignen sich auch als „Sturmhaube“ unterm Skihelm. Das Gebiet um den „Großen Arber“ soll ja in diesem Winter gut mit Schnee versorgt sein. Aber fast wichtiger als der Pistengaudi sind ja die gemeinsamen Stunden im Kolping-Heim in Lambach, wo wie schon seit vielen Jahren wieder Kapellknaben und ihre Familien gemeinsam Winterurlaub machen. Auch hier ist der Förderverein als Unterstützer präsent, sind doch Austausch und Zusammenhalt der Kapellknabenfamilien wichtiger Betsandteil von „Bildung und Erziehung“.

Konrad Wagner

Geburtstag


Unser Ehrenmitglied Konrad Wagner, langjähriger und verdienstvoller Chorleiter der Dresdner Kapellknaben, Kirchenmusikdirektor und Domkapellmeister, feierte Ende Januar seinen 90. Geburtstag. Die Kapellknaben und der Kathedralchor haben am Tag nach dem denkwürdigen Termin das Kapitelsamt in der Kathedrale mit Musik nach Wünschen des Jubilars gestaltet. Es erklangen Kompositionen von Edmund Kretschmer, Rheinberger und Konrad Wagner. Im Anschluss gab es einen kleinen Sektempfang im Johann-Adolf-Hasse-Saal unter der Kirche. Bischof em. Joachim Reinelt, der zuvor bereits die Messe zelebriert hatte, würdigte Konrad Wagner mit persönlichen Worten. Zahlreiche Freunde, Wegbegleiter, aktive und ehemalige Chorsänger gratulierten dem Jubilar.


Vereinsvorstand


 Zum Vorstand des Vereins der Freunde der Dresdner Kapellknaben gehören
1. und 2. Vorsitzender,
Schatzmeister und Schriftführer
sowie bis zu drei Beisitzer.
Chor- und Internatsdirektor sind per Amt Vorstandsmitglieder.

Auf der Mitgliederversammlung am Samstag vor Palmarum wurde der bisherige Vorstand wiedergewählt.

1. Vorsitzender - Jens Daniel Schubert

2. Vorsitzender - Michael Hirschmann
Schatzmeister  - Maria-Louisa Becker-Dominguez

Schriftführer - Dr. Birgit Finger

Beisitzer: KMD DKM Matthias Liebich, Sebastian Kieslich (verantwortlich für Ehemaligenarbeit), Jürgen Seime

Vereinsversammlung 2020


Liebe Mitglieder des Vereins der Freunde der Dresdner Kapellknaben e.V.,

eigentlich, ja eigentlich wollte ich Euch jetzt zu unserer Mitgliederversammlung einladen. Alles ist geplant, die Rechenschafts-, Finanz—und Rechnungsprüfer-Berichte sind geschrieben bzw. Vortragsbereit, das Programm des Tages terminiert.

Aber Corona lässt es auch hier geboten sein, die Versammlung zu verschieben. 

Das KKI ist auf unbestimmte Zeit geschlossen, Unterricht, Proben und Gottesdienste sind abgesagt. Inzwischen ist der erste Corona-Fall im St. Benno-Gymnasium bekannt geworden, jetzt wäre das KKI Quarantäne-Gebiet!

Dennoch mag das Mancher für übertrieben halten bei weniger als 150 Fällen auf 4 Millionen Sachsen! Aber: 

Die Infektionsrate wird steigen, damit auch die Zahl der behandlungspflichtigen Fälle und die Zahl derer, die ohne qualifizierte, also isolierte, intensivmedizinische Betreuung inklusive Beatmung, die Krankheit nicht überleben werden. Im Gesundheitswesen wird, soweit ich das als Ehmann einer klinisch tätigen Ärztin einschätzen kann, mit Hochdruck daran gearbeitet, einerseits die notwendigen Behandlungskapazitäten aufzubauen und bereit zu stellen und andererseits nach den effektivsten und sinnvollsten Strategien zu suchen, dem Virus adäquat zu begegnen. 

Die großflächige und sehr umfassende Einschränkung aller gesellschaftlichen Kontakte wird mit Sicherheit die Ausbreitung des Virus nicht verhindern, 

aber die Geschwindigkeit der Ausbreitung bremsen und damit die Chance, möglichst vielen Erkrankten die optimale Behandlung zu gewährleisten und damit die Sterblichkeitsrate so gering wie möglich zu halten, verbessern.

Insofern ist die Absage der Mitgliederversammlung für den geplanten Termin nicht nur eine notgedrungene Folge der derzeitigen KKI-Schließung, sondern auch Ausdruck verantwortlichen, mitmenschlichen und damit christlichen Handelns.

Wir werden im Vorstand im Kontakt bleiben und im Laufe der Entwicklung der Epidemie beurteilen, wann eine Nachholversammlung durchgeführt werden kann – wir nehmen an erst nach den Sommerferien – oder ob wir die Möglichkeit einer “virtuellen” Mitgliederversammlung ausloten.

Wir werden Euch über die Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Mit den besten Wünschen für diese ganz besondere zweite Hälfte der Fastenzeit

der Hoffnung, dass möglichst wenige von Euch  folgenreich infiziert werden und erkranken

und im festen Glauben daran, dass uns die Liebe Gottes auch durch diese Zeit trägt

herzliche Grüße vom Vorstand des Vereins der Freunde der Dresdner Kapellknaben

und mir

Euren

Jens Daniel Schubert

 

Baumaßnahmen


Eine Woche nach

unserer Mitgliederversammlung sind wir schon zwischen Kartagen und Osterfest. Beides wird in diesem Jahr besonders, beginnen doch direkt danach umfangreiche Bau- und Sanierungsmaßnahmen in der Kathedrale. Damit werden die Kapellknaben für lange Zeit ihren angestammten Platz auf der Empore verlieren, die Silbermannorgel wird staubdicht verpackt und verstummt bis zum Ende der Baumaßnahmen voraussichtlich Februar 2021.